Training

 

Kulturübergreifendes Interkulturelles Training

Im Zuge der  wirtschaftlichen Globalisierung sind internationale Firmen wichtige interkulturelle Organisationen geworden. Die zunehmende Internationalisierung und Multikulturalisierung unserer Lebensverhältnisse und unserer Arbeitswelt stellen vielfältige neue Anforderungen.  Menschen sehen und beurteilen ihre Umwelt nach ihren eigenen kulturellen Werten und Normen. Zusammenarbeit mit  Menschen aus diversen kulturellen Hintergründen gerät auf Grund der Vielfältigkeit ihrer  Wertvorstellung, Verhaltensweisen und Einstellung, leicht in Missverständnisse, Frustration und Ablehnung. Vom Managementstil bis zur Durchführung der Managemententscheidungen bei den Mitarbeitern kann sich auch  das kulturelle Verhalten variieren. Die Einstellung, dass die Auseinandersetzung mit der Kultur und ihren Unterschieden eine Zeitverschwendung sei, hat sich oft als verhängnisvoll herausgestellt. Die internationale Geschäftspraxis zeigt jedoch, dass sich kulturelle Diverenz und unterschiedliche Wert- und Normsysteme ihren Einfluss direkt auf die Geschäftskulturen und deren verhaltensbezogenen Aspekte auswirken. Um die vermeidbare, auf Kulturunterschied zurückzuführende Missverständnisse zwischen international agierenden Firmen sowie unter den Mitarbeitern zu vermeiden, ist ein Training für Kultursensibilisierung und Erwerb von Interkultureller Kompetenz die nötige Basismethode. In einem solchen Training lernen die Teilnehmer die Erkennung vom kulturellen Bewusstsein, Verstärkung des Bewusstseins von Eigenkultur, Kennenlernen von verschiedenen Kulturdimensionen, die Fähigkeiten zum Umgang mit Menschen unterschiedlicher kultureller Prägung und zur interkulturellen Kommunikation und Kooperation Durch Interkulturelles Training soll erreicht werden, dass die Teilnehmer die interkulturelle Kompetenz, die Fähigkeit zum interkulturellen Lernen zu erwerben, sowie die darauf aufbauende interkulturelle Persönlichkeit entwickeln zu können.

 

Zielgruppen für interkulturelles Training sind

  • Personen, die aus beruflichen Gründen  im Ausland arbeiten (z.B. Expatriate, Entwicklungshelfer, Manager,  etc.),
  • Personen, die aus privaten Gründen längere Zeit im Ausland verbringen (z.B. Touristen und Praktikanten),
  • Personen, die an Kulturaustauschprojekten und Partnerschaftsprojekten mitarbeiten (z.B. Austausch von Jugendlichen, Studenten, Wissenschaftlern,  Schulpartnerschaften etc.),
  • Personen, die Ausländer im Inland betreuen und beraten (z.B. Studenten, Migranten, Touristen etc.)
  • Personen, die in international operierenden Organisationen tätig sind (z.B. in multinationalen Unternehmen, internationalen Organisationen).

Trainings-Inhalte:

  • Kulturdimensionen
  • Kommunikation und Zusammenarbeit
  • Internationale Teamarbeit
  • Mitarbeiterführung
  • Internationales Personalmanagement
  • Konfliktmanagement
[Willkommen] [Über uns] [Interkulturelles Training] [Training China] [Übersetzung] [Sprachunterricht] [Kontakt] [Impressum]